DEAD SEA WATER CHALLENGE



Zeichen setzen!!! MASSAGE IN A BOTTLE

WASSER FÜR DAS TOTE MEER!!!!

Als die Rallye vor zwölf Jahren das erste Mal ans Tote Meer kam, war der Wasserstand dieses besonderen Meeres mehr als zehn Meter höher als heute. Immer mehr Wasser trocknet aus und immer weniger fließt über den Jordan und andere Zuflüsse nach. 

Wissenschaftler und Politiker aus Jordanien, Israel und Palestina und aus der ganzen Welt machen sich seit Jahren Gedanken, wie dieses Austrocknen verhindert und wieder Zuflüsse geschaffen werden können. Doch geschehen ist bis heute eigentlich nicht viel.

Die Europa-Orient-Rallye kann natürlich die Austrocknung nicht verhindern.

Sie will aber 2018 gemeinsam mit Freunden aus den Anrainerländern und aus ganz Europa ein Zeichen setzen, damit alle aufwachen und etwas tun, das besondere Gewässer zu retten. 

Medienwirksam werden alle Rallyeteilnehmer und Freunde eine Flasche Wasser aus dem schönsten Gewässer in ihrer Heimat abfüllen. Darüber wird es Videos geben.

Das Wasser wird dann in den Rallyewagen mehr als 7000 Kilometer von Straßburg aus über Deutschland, Österreich, den ganzen Balkan und die Türkei bis nach Israel und Jordanien zum Toten Meer gebracht.

Die Rallyeteilnehmer werden dann das Wasser in einer spektakulären, hoffentlich medienwirksamen Aktion ins Tote Meer leerten.

Dies als Zeichen, dass die Welt was tun muss, damit das Tote Meer nicht noch toter wird.

Das Projekt wird von führenden Verantwortlichen aus Israel und Jordanien unterstützt. Im Moment liegen die Genehmigungen beider Länder vor. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0